STATEMENTS ZUR BEFRAGUNG

Dr. Hans-Jürgen Urban | geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall

„Wir wollen mit unseren Kolleg*innen, die für die Aus- und Fortbildung in den Betrieben verantwortlich sind, enger in Austausch kommen. So können wir unsere Aktivitäten konsequenter an ihren Bedürfnissen auszurichten.

Schließlich sind sie es, die durch ihre Arbeit die jungen Menschen zu gut ausgebildeten Fachkräften von morgen machen. Und: Sie spielen eine Schlüsselrolle bei unserem Ziel, vom ersten Tag der Ausbildung an in den Betrieben "Gute Arbeit" zu erreichen.

Deshalb rücken wir das Ausbildungspersonal in den Fokus.“

Prof. Dr. Sabine Pfeiffer | Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Technik - Arbeit - Gesellschaft

"Die duale Berufsausbildung bietet Beschäftigten und Unternehmen eine solide Basis in sich rasant wandelnden Arbeitswelten.

Lebendig aber wird Ausbildung am Lernort Betrieb durch die, die sie machen: das Ausbildungspersonal.

Über deren Erfahrungen und Bedarfe ist wenig bekannt. 

Unsere wissenschaftliche Studie will das ändern und denen eine Stimme geben, die Ausbildung tun – jeden Tag.“ 

Details zu Befragung

Ausbildungspersonal im Fokus

ES WIRD ZEIT FÜR EINE STUDIE ZUM AUSBILDUNGSPERSONAL!

Ausbildung ist als Thema sehr präsent. Es gibt zahlreiche Untersuchungen zu Auszubildenden und Unternehmen, die ausbilden. Zur Situation des ausbildenden Personals, sei es haupt- oder nebenamtlich, gibt es allerdings so gut wie keine Erkenntnisse.

Das wollen wir ändern! Es geht uns darum, Ihre Arbeitsbedingungen, Ihre Rolle im Betrieb und Ihre Anforderungen für eine gelingende Ausbildung besser kennen zulernen.

Wir wollen sowohl aus wissenschaftlicher als auch (betriebs-) politischer Sicht Ihnen eine Stimme geben, um

  • Ihrer Arbeit mehr Wertschätzung entgegenzubringen,
  • ein (Problem-) Bewusstsein für die Herausforderungen Ihrer Arbeit zu erzeugen und
  • Verbesserungen zu erwirken, wo Bedarf besteht.

UNTERSTÜTZEN SIE UNS DABEI!

Gemeinsam mit der Uni Erlangen-Nürnberg befragen wir

  • Haupt- & nebenberufliche Ausbilder*innen
  • Ausbildende Fachkräfte in den Abteilungen

WIR BRAUCHEN SIE FÜR CA. 30 MINUTEN!

Folgende Bereiche sind von besonderem Interesse:

  • Ihre Arbeitsbedingungen
  • Ihre Qualifikation und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Bedeutung und Wertschätzung Ihrer Arbeit
  • Ihre Rolle und Gestaltungsmöglichkeit im Wandel
  • Der Einfluss der Digitalisierung auf Ihre Arbeit

IHRE DATEN GEHÖREN IHNEN!

Die Online-Befragung wird von der Universität Erlangen-Nürnberg verantwortet und erfolgt vollständig anonymisiert. Es werden keine persönlichen Informationen erhoben oder an die IG Metall weitergegeben.

KOOPERATION WISSENSCHAFT UND ARBEITSWELT

Der Lehrstuhl für Soziologie (Technik – Arbeit – Gesellschaft) am Nuremberg Campus of Technology (NCT) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg forscht zu Themen im Bereich Digitalisierung, Arbeit und Gesellschaft. Dabei widmet sich das Team vorwiegend konkreten Veränderungen der beforschten Bereiche und der damit verbundenen Technik- und Arbeitsgestaltung. Der NCT bietet für diese auch immer interdisziplinäre Forschung ein einmaliges Umfeld um den aktuellen Wandel über alle Ebenen hinweg beobachten und begleiten zu können. Weiterhin befindet sich am Lehrstuhl ein Labouratory, in dem neue Technologien (aktuell humanoide und kollaborative Robotik) erfahrbar gemacht und, im konkreten eigenen Arbeitskontext der Teilnehmenden, gestaltbar gemacht werden können.

JETZT MITMACHEN

ANGEBOTE

Berufsbildung Virtuell

Orientiert an regionalen Bedarfen wollen wir Impulse und Austauschmöglichkeiten für Aktive in der beruflichen Bildung schaffen, um die Berufsbildung vor Ort weiterzuentwickeln.

Zum Angebot